Hundeführerschein - Hundeschule b'dog

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurse
Hundeführerschein (Sachkundenachweis)

Das neue Hundegesetz in Niedersachsen (§3 NHundG) schreibt einen verpflichtenden Hundeführerschein für Neuhundebesitzer vor.
Ein  Hundehalter muss in der Lage sein, seinen Hund so zu halten und zu  führen, dass von ihm keine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht.
Wer  einen Hund hält, muss gem. §3 NHundG die dafür erforderliche Sachkunde  besitzen. Sie ist der jeweiligen Gemeinde auf Verlangen nachzuweisen.
Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung und die praktische Prüfung ist während des ersten Jahres der Hundhaltung abzulegen.

Folgende Themengebiete werden in der Theorieprüfung abgefragt:
  • Anforderung an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts,
  • das Sozialverhalten von Hunden und die rassespezifischen Eigenschaften
  • das Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden
  • Erziehung und Ausbildung von Hunden
  • Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

In  der praktischen Prüfung liegt der Fokus auf dem Hundehalter und dessen  Umgang mit seinem Hund sowie das richtige Einschätzen von Situationen  und die richtige Reaktion in der jeweiligen Situation.
Hierbei  sollte der Hundehalter in der Lage sein, den Hund zu kontrollieren, so  dass keine Gefahr oder Belästigung vom Hund ausgeht.
Da  ich als Prüferin des Veterinäramtes anerkannt bin, können Sie bei uns  sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung ablegen.

Für beide Prüfungsteile können Sie mit mir ganz individuell einen Termin vereinbaren.
Hundeschule b´dog
Sabine Bergmann
Am Wienkamp12
30916 Isernhagen
+49 5139 279152
+49 163 6326967
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü